Magnetisierung Codierung von magnetischen Polringen und Linearmaßstäben

Als Hersteller für magnetische Sensoren und Lieferant von kompletten Sensor-Lösungen ist das Know-how der Magnetisierung eine unserer weiteren Kern-Kompetenzen.  Neben den hochpräzisen Magnetisierungsanlagen für Polringe und Linearmaßstäbe benutzen wir Simulations-Tools, um die Magnetisierung der Maßverkörperungen optimal auszulegen. Hierbei können wir Parameter wie Magnetmaterial, Arbeitsabstand und Justagetoleranzen bewerten und die Maßverkörperung für Ihre Anwendung optimal auswählen bzw. auslegen. Selbstverständlich berücksichtigen die Berechnungen die Chipeigenschaften unserer MR-Sensoren, um eine maximale Performance für das Gesamtsystem zu erreichen.

Unsere Magnetisierungsanlagen verfügen über hochgenaue Referenzsysteme, die sowohl bei der Magnetisierung als auch bei der nachträglichen Messung für höchste Genauigkeit sorgen. Die Magnetisierungsanlagen wurden so konzipiert, dass sie für den Serieneinsatz mit dem Anspruch auf Kostenoptimierung eingesetzt werden können. Das Konzept lässt dennoch eine hochflexible Nutzung für Muster und Kleinmengen zu. Dies stellt einen großen Vorteil dar, weil während der Entwicklungsphase von magnetischen Maßverkörperungen bereits auf Serienanlagen produziert werden kann und die Mustermengenkosten niedrig gehalten werden können.

Die Magnetisierung wird in einem Impulsverfahren durchgeführt. Jeder magnetische Pol wird hierbei mit einer sehr großen Feldstärke in das Magnetmaterial eingebracht. Hiermit ist auch eine Magnetisierung von z.B. kunststoffgebundenem NeFeB-Material möglich. Bei der Magnetisierung von Polringen wird die entstehende "Stoßstelle" zwischen Start und Ende der Magnetisierung durch ein intelligentes Verfahren eliminiert.

Polringe und Linearmaßstäbe können mit bis zu 3 Spuren magnetisiert werden. Neben reinen Inkrementalspuren können Referenzspuren mit einem oder mehreren Polen und natürlich auch Codespuren mit diversen Mustern aus Nord- und Südpolen magnetisiert werden.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Auswahl einer geeigneten Maßverkörperung (Polring oder Linearmaßstab) oder eines Sensors, melden Sie sich bei unserem Vertriebsteam. Gerne bewerten wir gemeinsam mit unseren Entwicklungsingenieuren auch die mögliche Einbausituation und unterstützen Sie bei der Konstruktion.

Es stehen einfache Berechnungstools zur Verfügung, die helfen, die Betriebsparameter eines Sensors an einem Polring optimal und schnell auszulegen. Hierbei können Parameter wie Polanzahl, Polbreite, Ringdurchmesser sowie der Luftspalt zwischen Sensor und Polring variiert werden, um die beste Kombination zusammenzustellen.

Mit komplexeren Simulationstools können Fehlanpassungen und Störgrößen, sowie der Einfluss der Magnetgeometrie und des Materials gezielt im Vorfeld bewertet werden und die Auswirkungen auf die Signalqualität bzw. den resultierenden Fehler visualisieren. Dies hilft dabei, ein geeignetes Material und den passenden Sensor auszuwählen.

Unser Vertriebsteam

Finden Sie Ihren Ansprechpartner!

Wir bieten Ihnen eine persönliche Beratung und Betreuung durch einen für Sie zuständigen Vertriebsmitarbeiter. Wir unterstützen Sie bei der optimalen Lösungsauswahl für Ihre Anwendung und beantworten Fragen zu unseren Produkten. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Ihr persönlicher Kontakt