KTM19x1 Familie Magnetische Schalter auf Basis der TMR Technologie

Die Sensoren der KTM19x1-Familie sind magnetische Schaltsensoren, die auf dem tunnelmagnetoresistiven (TMR) Effekt basieren.

Die Sensoren bieten

  • Sehr geringe Größe (SOT 23-3L Gehäuse)
  • Niedrige Leistungsaufnahme
  • einen weiten Versorgungsspannungsbereich von 1,8 V bis 5,5 V
  • einen erweiterten Umgebungstemperaturbereich -40 °C bis +125 °C

In dieser Produktfamilie stehen Ihnen zwe Sensorvarianten zur Verfügung.

  • KTM1901 mit omnipolarem Erfassungsbereich
  • KTM1911 mit einem Erfassungsbereich für einen Südpol.

Geeignet für verschiedene Schaltanwendungen z.B.:

  • berührungslose Endpunkterkennung
  • Wasser-, Strom- oder Gaszähler
  • Schalterkennung für Laptops (zuklappen)

Allgemeine Informationen

Die Sensoren der KTM19x1-Sensorfamilie sind magnetische Sensoren mit integriertem Tunnelmagnetowiderstand (TMR) und CMOS-Technologie für den Einsatz in industriellen und Consumer-Schalteranwendungen.

Die integrierte Temperaturkompensation verbessert die Stabilität der magnetischen Schaltpunkte über den gesamten Betriebsbereich.

Die Sensoren haben einen breiten Betriebsspannungsbereich (1,8 V bis 5,5 V) und einen weiten  Temperaturbereich bis zu +125 °C.

Der Sensorausgang ist mit einer Push-Pull-Stufe ausgestattet und bietet eine hohe Ausgangsfrequenz bei einer sehr geringer Leistungsaufnahme (im Durchschnitt).

Die KTM19x1-Sensoren sind im SOT23-3L-Gehäuse erhältlich.

Produkt Varianten

BezeichnungGehäuseEinschalt-punktRücksetz-punktFrequenzLeistungs-aufnahme
KTM1901SOT23-3L±18 G±12 G1 kHz3.4 µA
KTM1911SOT23-3L+18 G+12 G1 kHz3.4 µA

KTM1901

Der KTM1901 ist ein omnipolarer Magnetsensor mit integriertem Tunnelmagnetowiderstand (TMR) und CMOS-Technologie für den Einsatz in industriellen und Consumer-Schalteranwendungen.

Die integrierte Temperaturkompensation verbessert die Stabilität der magnetischen Schaltpunkte über den gesamten Betriebsbereich.

Der KTM1901 hat einen weiten Betriebsspannungsbereich und einen weiten Temperaturbereich.

Der Sensorausgang ist mit einer Push-Pull-Stufe ausgestattet und bietet eine hohe Ausgangsfrequenz bei einer sehr geringen durchschnittlichen Leistungsaufnahme.


Die KTM1901 sind im SOT23-3L-Gehäuse erhältlich.

KTM1911

Der KTM1911 ist ein magnetischer Sensor mit integriertem Tunnelmagnetowiderstand (TMR) und CMOS-Technologie für den Einsatz in Industrie- und Verbraucherschalteranwendungen zur Erkennung eines magnetischen Südpols.

Die intergrierte Temperaturkompensation verbessert die Stabilität der magnetischen Schaltpunkte über den gesamten Betriebsbereich.

Der KTM1911 hat einen weiten Betriebsspannungsbereich und einen weiten Temperaturbereich. Der Sensorausgang ist mit einer Push-Pull-Stufe ausgestattet und bietet eine hohe Ausgangsfrequenz bei einer sehr geringen durchschnittlichen Leistungsaufnahme.


Die KTM1911 sind im SOT23-3L-Gehäuse erhältlich.

Datenblätter

  • KTM1901

    Onmipolarer magnetischer Schaltsensor

  • KTM1911

    Magnetischer Schaltsensor für Süd-Pole.

Zum Downloadbereich

Ihr Ansprechpartner